Projekte


Übersicht über alle im SPP „Wissenschaft und Öffentlichkeit“ geförderten Projekte

Hier finden Sie eine Übersicht aller geförderten Projekte des Schwerpunktprogramms 1409 „Wissenschaft und Öffentlichkeit“. Zu Ihrer Orientierung finden Sie nach Klick auf „mehr“ eine Auflistung aller Projekte.

Mehr...

Koordinationsprojekt

Sprecher des Koordinationsprojektes
Prof. Dr. Rainer Bromme, Institut für Psychologie, WWU Münster

Koordination
Dr. Dorothe Kienhues

Mehr...

Förderung von „Skill“ und „Will“ argumentativen Denkens beim Umgang mit fragilen und konfligierenden Positionen

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Kirsten Berthold, Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft, Universität Bielefeld
Prof. Dr. Alexander Renkl, Institut für Psychologie, Universität Freiburg
Prof. Dr. Werner Riess, Pädagogische Hochschule Freiburg
Dr. Sebastian Schmid, Institut für Pädagogik, Universität Regensburg
Prof. Dr. Stefan Fries, Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft, Universität Bielefeld

MitarbeiterInnen
Markus Hefter

Mehr...

Evidenzbearbeitung in der Wissenschaftsberichterstattung aktueller Massenmedien

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Bernd Blöbaum, Institut für Kommunikationswissenschaft, WWU Münster

MitarbeiterInnen
Daniel Nölleke M.A.

Mehr...

Kognitive Arbeitsteilung und die Integration von Informationen bei der Rezeption multipler Dokumente im Internet

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Rainer Bromme, Institut für Psychologie, WWU Münster
PD Dr. Marc Stadtler, Institut für Psychologie, WWU Münster

MitarbeiterInnen
Lisa Scharrer, Eva Thomm

Mehr...

Der Einfluss von Medienberichterstattung und Umweltbedingungen auf die Wahrnehmung und Bewertung von impersonal risks am Beispiel der Kastanienminiermotte

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Hans-Bernd Brosius, Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung, Ludwig-Maximilians-Universität München
Prof. Dr. Wolfgang W. Weisser, Department of Ecology and Ecosystemmanagement, TU München

MitarbeiterInnen
Cornelia Wallner, Bernhard Goodwin, Werner Heitland, Rebecca Rogers, Anja Uretschläger

Mehr...

Evidenzbasiertes organisationales Handeln

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Christian Dormann, Abteilung für Arbeits-, Organisations- & Wirtschaftspsychologie, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

MitarbeiterInnen
Nina Mohr , Sebastian Stumm

Kooperationspartner
Kommunales Bildungswerk e.V., Helmut Kleinschmidt

Mehr...

Einflüsse der Kommunikation mit Experten auf die Bewertung uneindeutiger wissenschaftlicher Evidenz: Cognitive Tuning und Social Tuning

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Gerald Echterhoff, Institut für Psychologie, WWU Münster

MitarbeiterInnen
Judith Knausenberger

Mehr...

Concept Maps zur Förderung von Bewertungskompetenz bei Umweltproblemsituationen

ProjektnehmerInnen
Dr. Sabina Eggert, Uni Goettingen, Didaktik der Biologie
Prof. Dr. Susanne Bögeholz, Uni Goettingen, Didaktik der Biologie
Prof. Dr. Matthias Nückles, Uni Freiburg, Institut für Erziehungswissenschaft

MitarbeiterInnen
Anne Nitsch

Mehr...

Motivierte Verzerrungen bei der Rezeption empirischer Forschungsbefunde (II): Mechanismen und Konsequenzen

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Mario Gollwitzer, Philipps-Universität Marburg, Fachbereich 04 – Psychologie
Jun. Prof. Dr. Tobias Rothmund, Universität Koblenz-Landau, Fachbereich 8: Psychologie

MitarbeiterInnen
Jens Bender, Peter Nauroth

Mehr...

Die Rolle der Onlinekommunikation bei der Herstellung von Vertrauen in medizinisches Wissen

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Uwe Hasebrink, Hans-Bredow-Institut für Medienforschung an der Universität Hamburg
Dr. Claudia Lampert, Hans-Bredow-Institut für Medienforschung an der Universität Hamburg
Dr. Jan-Hinrik Schmidt, Hans-Bredow-Institut für Medienforschung an der Universität Hamburg

MitarbeiterInnen
Jenny Voth

Mehr...

Fragile und konfligierende wissenschaftliche Evidenz im Entscheidungsfindungsprozess der Exzellenzinitiative und ihre Darstellung in den Medien

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Stefan Hornbostel, iFQ – Institut für Forschungsinformation und Qualitätssicherung

Mehr...

Wissenskonstruktion anhand von Texten und Bildern mit konfligierenden Informationen aus dem Internet

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Holger Horz, Pädagogische Psychologie, Goethe-Universität Frankfurt
Prof. Dr. Tobias Richter, Institut für Psychologie, Universität Kassel
Prof. Dr. Wolfgang Schnotz, Fachbereich Psychologie, Universität Koblenz-Landau

MitarbeiterInnen
Maj-Britt Isberner, Katja Knuth-Herzig

Mehr...

„Was können wir (nicht) wissen? Was sollen wir tun?“ Vom Umgang der Wissenschaftler und Wissenschaftsjournalisten mit Nichtwissen und unsicherem Wissen in laienadressierten Texten

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Nina Janich, TU Darmstadt

MitarbeiterInnen
Anne Simmerling

Mehr...

Umgang mit wissenschaftsbezogenen Informationen im Online-Diskurs

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Regina Jucks, Institut für Psychologie, WWU Münster
Dr. Elisabeth Anna Mayweg-Paus, Institut für Psychologie, WWU Münster

MitarbeiterInnen
Monja Thiebach

Mehr...

Determinanten der Selektion und Einstellungsbildung bei der Rezeption von Wissenschaftsinformationen im Internet

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Nicole C. Krämer, Sozialpsychologie – Medien und Kommunikation, Universität Duisburg-Essen

MitarbeiterInnen
Stephan Winter

Mehr...

Adressantenspezifische Aufbereitung von Wissen mit konfligierender Evidenz in Museen

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Doris Lewalter, TUM School of Education, TU München
Prof. Dr. Wolfgang Schnotz, Fachbereich Psychologie, Universität Koblenz-Landau
Prof. Dr. Helmuth Trischler, Deutsches Museum, München

MitarbeiterInnen
Siëlle Phelan

Mehr...

Klimawandel aus Sicht der Medienrezipienten: Ein Wissenschaftsthema in den Medien: Wie nehmen Leser, Hörer und Zuschauer den Klimawandel wahr?

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Irene Neverla, Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaft, Universität Hamburg
Prof. Dr. Monika Taddicken, Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaft, Universität Hamburg

MitarbeiterInnen
Ines Schaudel

Mehr...

Rezeption und Produktion wissenschaftlicher Informationen in Wikipedia: Der Einfluss des Rückschaufehlers und sozialer Kategorisierungen

ProjektnehmerInnen
Dr. Aileen Oeberst, Leibniz-Institut für Wissensmedien
Dr. Steffen Nestler, Institut für Psychologie, WWU Münster
Prof. Dr. Mitja Back, Institut für Psychologie, WWU Münster
Prof. Dr. Ulrike Cress, Leibniz-Institut für Wissensmedien

MitarbeiterInnen
Ina von der Beck, Marius Leckelt

Mehr...

Journalistische Konstruktion von (Un-)Sicherheit: Semantische Transformationsprozesse in der Berichterstattung über Neurowissenschaften

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Hans Peter Peters, Forschungszentrum Jülich
Institut für Neurowissenschaft und Medizin: Ethik in den Neurowissenschaften

MitarbeiterInnen
Dr. Markus Lehmkuhl, Yin-Yuen Lo

Mehr...

Die Rolle moralischer Heuristiken bei der Verarbeitung fragiler und konfligierender Evidenz von gesellschaftlichen Risiken

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Hans-Rüdiger Pfister, Leuphana Universität Lüneburg, Institut für Experimentelle Wirtschaftspsychologie
Prof. Dr. Gisela Böhm, University of Bergen, Faculty of Psychology

MitarbeiterInnen
Claudia Bassarak

Mehr...

Evidence for Teachers (E4Teach) – Modellierung und Training der Kompetenz angehender und aktiver Lehrkräfte zum Umgang mit Evidenz

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Manfred Prenzel, TUM School of Education, TU München
PD Dr. Johannes Bauer, TUM School of Education, TU München

MitarbeiterInnen
Susanne Heininger, Susanne Wenglein

Mehr...

Reviews als Legitimationsressource neuer Forschungsfelder. Die Rolle von wissenschaftlichen Reviews als strategischem Medium im Legitimationsprozess zwischen Wissenschaft und Gesellschaft am Beispiel der Synthetischen Biologie

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Martin Reinhart, Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität Berlin

MitarbeiterInnen
Clemens Blümel

Mehr...

Epistemische Verarbeitung multipler wissenschaftlicher Texte im Internet

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Tobias Richter, Institut für Psychologie, Universität Würzburg

MitarbeiterInnen
Johanna Maier, Bettina Müller

Mehr...

Kommunikation von Evidenz biowissenschaftlicher Zukunftstechnologien

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Georg Ruhrmann, Lehrstuhl Grundlagen der medialen Kommunikation und der Medienwirkung, Friedrich-Schiller-Universität Jena
Prof. Dr. Michaela Maier, Institut für Kommunikationspsychologie, Medienpädagogik und Sprechwissenschaft, Universität Koblenz-Landau
Dr. Jutta Milde, IFG Umwelt, Universität Koblenz-Landau

MitarbeiterInnen
Lars Günther, Berend Barkela, Senja Post

Mehr...

Affective Science – Emotionale und kognitive Verarbeitung von fragilen wissenschaftlichen Medieninhalten

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Frank Schwab, Lehrstuhl Medienpsychologie, Institut: Mensch-Computer-Medien, Universität Würzburg
Prof. Dr. Dagmar Unz, AE Sozialpsychologie, Saarland Universität

MitarbeiterInnen
Janina Grunow, Dipl.-Psych.

Mehr...

Vermittlung konflikthafter naturwissenschaftlicher Sachverhalte in Museen und Ausstellungen: Die Rolle authentischer Objekte

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Stephan Schwan, Institut für Wissensmedien, Tübingen
Dr. Lorenz Kampschulte, Deutsches Museum, München

MitarbeiterInnen
Daniela Bauer, Constanze Hampp

Mehr...

Zur Rolle sozialer Kategorisierung beim Umgang von Laien mit fragiler und konfligierender wissenschaftlicher Evidenz im Kontext des Internet

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Bernd Simon, Institut für Psychologie, Universität Kiel
Dr. Daniel Wollschläger, Institut für Psychologie, Universität Kiel

MitarbeiterInnen
Christoph Borzikowsky, Rauha Laurus, Dipl.-Psych

Mehr...

Die Entwicklung der Fähigkeit zum Umgang mit fragiler und konfligierender wissenschaftlicher Evidenz im Grundschulalter

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Beate Sodian, Department Psychologie, LMU München
Prof. Dr. Kristina Reiss, TUM School of Education, TU München

MitarbeiterInnen
Matthias Bernhard, Petra Barchfeld, Anke Lindmeier

Mehr...

Kohärenzeinflüsse bei der Beurteilung wissenschaftlicher Erklärungen mit konfligierendem Zustand

ProjektnehmerInnen
Prof. Dr. Jörg Wittwer, Pädagogisches Seminar, Georg-August-Universität Göttingen

MitarbeiterInnen
Natalie Ihme

Mehr...

INTRO – Wissenschaftsvermittlung in Internetforen zur Reproduktionsmedizin. Eine empirische Untersuchung der Onlinekommunikation zum Thema Künstliche Befruchtung

ProjektnehmerInnen
Dr. Nicole Zillien, FB IV – Soziologie,
Universität Trier

MitarbeiterInnen
Gianna Haake

Mehr...

nach oben